News & Tipps rund um Ihre Immobilie

Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand und erfahren Sie regelmäßig alles Wissenswertes rund um die Immobilienwelt. Mit den Blockbeiträgen erhalten Sie gebündelt und übersichtlich wertvolles Know-How!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

03.09.2019

Home Staging: Machen Sie Ihre Immobilie bühnenreif

„Home Staging, was ist das denn!?“ Hinter diesem Begriff verbergen sich die englischen Wörter home für „Zuhause" und staging, also „inszenieren, auf die Bühne bringen“.

Und genau das ist damit auch gemeint: Rücken Sie Ihre Immobilie für die Vermarktung ins Rampenlicht. Denn richtig umgesetzt, verhilft Ihnen Home Staging zum besseren und schnelleren Verkauf.

Was Home Staging bewirkt

Stellen Sie sich vor, Sie würden einen gebrauchten Gegenstand auf Ebay verkaufen: Sie würden ihn putzen und das Beste aus ihm rausholen. Und auch ein Auto würden Sie vor dem Weiterverkauf noch mal durch die Waschanlage schieben, damit es glänzt.

So ist es auch beim Immobilienverkauf: Machen Sie Ihr Haus zum Verkaufsprodukt. Präsentieren Sie es ansprechend, damit Sie von Kaufinteressierten positiv wahrgenommen wird.

Worauf es beim Home Staging ankommt

Nehmen Sie die Käufersicht ein. In der Regel sind die Käufer Ihrer Immobilie eine oder sogar zwei Generationen jünger als Sie – versuchen Sie also etwas den Geschmack Ihrer Zielgruppe zu treffen. So kommt Ihre Immobilie zeitgemäß rüber und trifft direkt den Nerv der Interessenten.

Achten Sie beim Home Staging auf eine angenehme Wohnatmosphäre: Dann kann sich der Kaufinteressent bei Ihnen willkommen fühlen und die Vorzüge Ihrer Immobilie erkennen.
Bleiben Sie bei der Gestaltung aber neutral – das schafft den nötigen Freiraum, damit der Kaufinteressent Ideen entwickeln kann, wie er die Räume für sich gestalten würde.

Tipps fürs Home Staging

Vieles und Grundlegendes aus der Home-Staging-Trickkiste können Sie schon mit wenigen Handgriffen umsetzen:

Schaffen Sie Platz: Werfen Sie weg, was Sie nicht mehr brauchen. Ein vollgestelltes Haus wirkt nur kleiner als es ist. Denke Sie hier auch an den Garten.
Reinigen und reparieren Sie (LINK Ratgeber „Sanierung einer Immobilie“): Geputzte Fenster, frisch gestrichene Wände und der wackelnde Griff am Küchenschrank ausgetauscht – das wirkt bei der Besichtigung einfach besser.
Machen Sie Licht: Vorhänge auf und Lampe an – so heißt man Interessenten willkommen.
und vor allem, entpersonalisieren Sie: Packen Sie Familienfotos und persönlichen Nippes weg – Sie verkaufen schließlich nicht ihr Zuhause, sondern ein Wohnobjekt.

Und bei einer leerstehenden Immobilie?

Die meisten Menschen können sich einen leeren Raum nicht möbliert vorstellen. Die Folge: Es kommt kein Wohngefühl auf – und auch kein Gefühl für den Wert der Immobilie.

Anders, wenn die Immobilie ein bisschen zum Leben erweckt wird. Es rentiert sich also, für den Zeitraum des Verkaufs, Möbel zu leihen und die eigentlich leeren Räum der Immobilie zu füllen.

Kosten und Nutzen des Home Stagings

Home Staging macht sich bezahlt! Jeder Euro, den Sie in Home Staging investieren, wirkt sich positiv auf den Wert Ihrer Immobilie (LINK Wertermittlung) aus: Eine optimal inszenierte Immobilie erfährt beim Kaufinteressierten eine Wertsteigerung und lässt weniger Raum für Preisverhandlungen. So ist eine kürzere Vermarktungszeit möglich – und das wiederum spart Ihnen Geld an Zinsen und Nebenkosten ein.

Mit einem geringen monetären Einsatz lässt sich dabei schon viel bewirken. Je nach Aufwand der Arbeiten und Größe der Immobilie können Sie mit Kosten zwischen 1 bis 3% des Verkaufspreises rechnen.



Zurück zur Übersicht